27.01.2018

ab 21:00 Uhr Einlass ab 20:00 Uhr Eintritt: 12 € / erm. 10 €

NuH[u]ssel Orchestra

IG JAZZ präsentiert: mächtige BEATZ, große SOUNDwände und starke MELODIEN! mit ihrem frischen Sound und treibenden Rhythmen wird die Stadtwelt auf einen neuen Klang geeicht. Aktueller Jazz, pulsierender Rock, bouncender Hip-Hop und treibender Funk – hier kommt alles zusammen in einer mitreißenden Bühnenpräsentation.

02.02.2018

ab 19:00 Uhr Einlass ab 18:00 Uhr Eintritt: 10,- / erm. 5,- €

PREISSKAT

Der traditionelle Preisskat der Salzwedeler Werbe- gemeinschaft. Anmeldungen erbeten unter unseren Kontaktdaten oder direkt bei der Werbegemeinschaft. Jetzt bleibt nur noch zu klären, was der Joker in dem Bild macht ... 🙂 und ich sach schon mal 18 ... Teilnehmerbeitrag 10.- € / für Mitglieder der Werbegemeinschaft 5.- €.

03.02.2018

ab 21:00 Uhr Einlass ab 20:00 Uhr Eintritt: 15,- / erm. 10,- €

POLKAHOLIX

SpeedPolka - KrautSka - BrassMetal Echte Männer mit markanten Jahresringen unter den Augen, Kerben in der Seele und Narben auf den Lippen. Chronischen Off-Beat-Junkies auf Achterbahnfahrt durch Stile und Grooves. Die wissen genau was geht. Die Band ist in etlichen Jahren gewachsen, in über tausend Festival- und Clubkonzerten in ganz Europa. POLKAHOLIX taucht nach Perlen der Rock- & Popgeschichte, um sie neu fassen zu fassen. Der Glanz ihrer Coverversionen lässt die Originale alt aussehen. Ihre eigenen Songs sind ein Gebräu aus Witz, Ironie und dem tiefen Wissen um das Leben. Das aktuelle POLKAHOLIX Album „SEX & DRUGS & SAUERKRAUT“ ist gleich im Erscheinungsmonat in die TOP 20 der WORLD MUSIK CHARTS EUROPE eingestiegen und erhielt überragende Kritiken: „… Sie bieten eine hinreißende Kombination von Covern und eigenen Songs, mal deutsch, mal englisch gesungen. (…) In einer Mischung aus KrautRock, SurfPank und PolkaSka genießen wir unser weltmusikalisches Erbe.“

10.02.2018

ab 21:00 Uhr Einlass ab 20:00 Uhr Eintritt: 5 €

OFFENE BÜHNE

Zur kalten Jahreszeit bieten wir euch eine ordentliche Portion Rock. DamN! Escape aus Lüneburg, Crooked aus Halle und Box of X aus Berlin sorgen dafür, dass ihr nicht einfriert. Kommt vorbei und tanzt euch warm, denn es wird auf jeden Fall laut!

17.02.2018

ab 21:00 Uhr Einlass ab 20:00 Uhr Eintritt: 10,- €

THE 2930s

Im Jahr 2009 gegründet, von Boss Hoss Bassist Guss Brooks und dem australischen Singer/Songwriter The Josh, legen The 2930s ihren Fokus auf einen hochexplosiven Sound irgendwo zwischen Indie, Punk Rock, Garage und 60’s Soul. Nach Support Shows für Bands wie Danko Jones, Triggerfinger und The Sonics schalteten die Jungs 2016 noch einen Gang höher. Mit den Kumpels von The Boss Hoss ging es auf ausverkaufte Arena Tour, bei der The 2930s ihren Ruf als energiegeladene Live Band festigen konnten. Eingepackt in krachende eingängige Gitarrenriffs, treibende Basslines und der charismatischen Stimme von Frontman The Josh geht es auf eine wilde Reise seelischer Qualen, Verzweiflung und brennender Leidenschaft. Live powert die Band, in ihren stimmigen Bühnenoutfits, durch ein heißes Set ihrer Alben, ergänzt von wenigen ausgewählten Covern. Die treuesten Fans reisen den Jungs sogar quer durch Deutschland hinterher um live dabei zu sein. The 2930s veröffentlichen ihr drittes Studio Album „Drive“ (Erscheinungsdatum 15.12.2017) und gehen damit im Frühjahr 2018 auf Release-Tour. Anschnallen und los geht...

23.02.2018

ab 21:00 Uhr Einlass ab 20:00 Uhr Eintritt: 20 € / erm. 15 €

BAND OF FRIENDS

Dieses ist keine Tribute Band, sondern dieses ist die Original Backing Band von Rory Gallagher! Hier wird das Gesamtwerk von Rory Gallagher zelebriert. Der Sänger und Gitarrist, Marcel Scherpenzeel, ist dabei so nah am Original, dass man sich die Augen und Ohren reiben muss. Die Band of Friends spielt weltweit Shows die sich hinter den Auftritten der Rory Gallagher Band nicht verstecken müssen. Zwischenzeitlich bringen die Band of Friends auch selbst eigene Alben auf dem Markt, die eine konsequente Weiterentwicklung der Musik von Rory Gallagher ist.

15.03.2018

ab 20:00 Uhr Einlass ab 19:00 Uhr Eintritt: VVK 11,61 / AK 13,- €

STAND - UP COMEDY

Jochen Prang ist ein Stand-up Comedian und Moderator aus Berlin. Schnell, authentisch, auf den Punkt und manchmal grenzwertig. Aber nie beliebig. In einem wahnwitzigen Ritt wird alles auseinandergenommen was die Menschheit so treibt! Wieso streicheln Menschen in Berlin Bushaltestellen? Was hätte Jesus mit YouTube erreicht? Ist Tinder gut für den Weltfrieden? Wieso heißt es Social Media, wenn sich am Ende doch nur alle asozial verhalten? All das wird ein für allemal beantwortet… Vielleicht. Aber keine Angst. Jochen Prang holt hier nicht den moralischen Zeigefinger raus. Es ist eher ein souveräner Mittelfinger. Gerne auch mal gegen sich selbst. Denn mal ernsthaft. Kriegt er es denn hin? Ein verantwortungsbewusstes, achtsames Leben zwischen glücklichen Kühen und getrenntem Biomüll? Oder ist er etwa auch Verantwortungsbewusstlos? Pressestimmen: Jochen Prang plaudert knapp zwei Stunden lang über diese verrückten Alltags-Beklopptheiten und macht das gut, ein wenig Dieter-Nuhr-like, immer locker, ohne angestrengt zu wirken. (Wiesbadener Kurier)

21.04.2018

ab 21:00 Uhr Einlass ab 20:00 Uhr Eintritt: VVK 20,05 / AK 23 €

KRÄHE

Die Band SIX hat am 4.11.2017, nach 25 Jahren, 5 Alben, einem "Best of Album", 2 Live Alben mit Sinfonieorchester, 2 DVDs, 7 Singles und über 2700 Konzerten, ihr letztes Konzert in der ausverkauften MBS Arena in Potsdam gespielt. Der Frontmann, Kopf und Gründer der Band, geht ab 2018 mit seinem neuen Projekt "KRÄHE" auf Tour.. Mit "KRÄHE" erhält die deutsche Musikszene einen authentischen Künstler mit Ecken und Kanten, schnörkellosem Rock und unverblümte Sprache. Das Debüt - Album begeistert durch Texte die berühren, Themen die bewegen, mit Songs die Stellung beziehen und auch gerne unbequem sind.

05.05.2018

ab 21:00 Uhr Einlass ab 20:00 Uhr Eintritt: VVK 15,83 / AK 18 €

BLUESSOMMER

LESUNG UND KONZERT. KAY LUTTER, Bassist der Mittelalter-Rockband IN EXTREMO, veröffentlichte 2017 sein Romandebüt BLUESSOMMER. Die Lesereise: Bassisten sind schon seltsame Wesen: Sie stehen selbst nicht gern im Mittelpunkt und genießen ihr Dasein stattdessen lieber im hinteren - und vor allem weniger ausgeleuchtetem - Bereich der Bühne. Sie sind schüchtern, stets in sich gekehrt und verstecken ihre Talente genau deshalb in der Regel hinter den 4- oder 5 Saiten ihres oftmals unbeachteten Instruments. Genau wie der Protagonist Mike Bergner aus meinem Roman, der seinen plötzlichen Ruhm im kurzen Bluessommer zwar sichtlich genießt, trotzdem aber stets an sich selbst zweifelt. Auf der Suche nach der Freiheit ist der Weg das Ziel, diese Erkenntnis von Mike lässt lange auf sich warten. Doch da wir uns in gewisser Hinsicht ähnlich sind, habe ich mich dazu entschlossen, mir eine Band zur Verstärkung zu holen. Ich möchte aus dem Roman lesen und wir werden mit der Band – die natürlich nur aus purem Zufall mit Monomann denselben Namen wie die Band von Mike Bergner trägt – ein paar Songs aus den Bluessommern der wilden 80er in der ehemaligen DDR spielen. Mit dabei sind Brian Bosse, Gitarrist und Sänger der Freygangband, Albrecht Steinfort, seines Zeichens Schlagzeuger der Berliner Band Illi noise und als eine Art Dauergast mein Freund und Bandkollege Michael Rhein von In Extremo. Aus dem Inhalt: Es sind die 80er-Jahre, Deutschland ist geteilt in BRD und DDR. In Potsdam lebt der musikverrückte Mike, der zusammen mit seinen Kumpels Floyd und Porni von einer Zukunft als erfolgreicher Musiker und von einem Leben in Freiheit träumt. Mikes Träume scheinen in greifbare Nähe zu rücken, als er die Zulassung für ein Musikstudium in Berlin erhält: Endlich weg aus der Provinz, ein neues Leben in der Metropole und die Musik soll jetzt endlich die Hauptrolle in seinem Leben spielen. Doch bald bekommt Mike zu spüren, was es heißt, als Freigeist im totalitären System der DDR überleben zu müssen. Dazu kommen die erste große Liebe und der Schmerz über ihren Verlust, die unstillbare Sehnsucht nach Freiheit, der Verlust eines guten Freundes, der in die BRD flüchtet, und immer wieder die limitierenden Grenzen der DDR-Bürokratie, die Mike das Leben seines Traumes so schwer machen. Kay Lutter hat einen überwältigenden Comingof- Age-Roman geschrieben, gespickt mit jeder Menge Details zur DDR-Musikszene und dem Leben als junger Mann in der DDR, das sich in so vieler Hinsicht vom Westen unterschied, aber dennoch dieselben Themen hatte wie überall auf der Welt: Liebe, Freiheit, Träume.