News
tickets
Kommende Veranstaltungen. Anschauen, auswählen, ggf. Karten bestellen oder Freunden empfehlen. Für ausgewählte Veranstaltungen Tickets über den Ticketshop kaufen und selbst ausdrucken oder aufs Smartphone laden und dann nix wie hin ...
       
PASS OVER BLUES Sa 01. Jul. 17 21:00 Terrasse | Einlass 20 Uhr | Hutkasse Sehen
Manche Dinge brauchen Zeit zum Reifen. Erst dann werden sie zu einem unvergleichlichen Genuss. Das kann ein guter Wein sein oder ein edler Whiskey ... oder aber auch Musik! In diese Kategorie gehört auf jeden Fall auch das PASS OVER BLUES QUARTETT, das mittlerweile zu dem Besten gehört, was es an Blues und Bluesrock aus deutschen Landen gibt.

Das PASS OVER BLUES QUARTETT bietet in der Besetzung (Roland Beeg, Harro Hübner, Lutz Mohri, Michiel Demeyere) auch live einen absoluten musikalischen Gaumenschmaus. „Bei PASS OVER BLUES ergibt inbrünstiger Gesang plus perfekt aufspielende Instrumentalisten mit jeder Menge Erfahrung auf dem Musikerbuckel eine ganz besondere, bisher unbekannte Bluesart: den Trüffel-Blues. Der so heißt, weil er selten zu finden ist und einfach außergewöhnlich und exquisit daherkommt, ebenso edel wie erdig, vollmundig wie tiefschwarz."

Anlässlich des 25. Geburtstages des Orchesters ist das mittlerweile neunte Album "no fruits without roots", das ausschließlich eigene Stücke enthält, im Mai 2016 und die gleichnamige Langspielplatte (VINYL) beim Label "Sinnstift-Verlag" im August 2016 erschienen. Die aktuellen Rezensionen in den USA, der Schweiz und in Deutschland bestätigen nicht nur die positive Weiterentwicklung der Band bezüglich der Texte und der Kompositionen, sondern sie bescheinigen den Musikern neben der entspannten Spielweise auch ein ganz eigenes Profil.
 
MARTIN KÄLBERER SOLO Fr 07. Jul. 17 21:00 Saal | Einlass: 20:00 | *VVK 20 € [incl. Geb.] Sehen
TOUR - SUONO/morgenland - Klänge wie Bilder - Der Multiinstrumentalist beherscht ungefähr 200 Instrumente. Die Musik, die er damit macht, ist von unglaublicher Schönheit.

Nach dem Ende der Ära Schmidbauer & Kälberer ist Martin Kälberer intensiv auf Tour um sein solistisches Arbeiten live vorzustellen. Mit im Gepäck das Album SUONO mit den beiden CDs „vielklang“ und „einklang“ und die EP „morgenland“.
„vielklang“ und „einklang“ stellen quasi die beiden Pole dar, zwischen denen sich das musikalische Schaffen des Multiinstrumentalisten und Klangkünstlers bewegt.

vielklang ist tatsächlich eine Klangsammlung, basierend auf den verschiedenen Metall-Instrumenten wie Hang, Gubal, Halo, Gongs, Waterphone, singende Säge, etc., deren archaischer, berührender Ton ein zentraler Bestandteil der Musiksprache des Künstlers ist.

einklang ist dagegen vollkommen konzentriert und reduziert auf das Piano, das den Hörer elegisch, rhythmisch, pulsierend aber auch entspannend mit auf die musikalische Reise nimmt. In seinem Live-Programm führt Martin Kälberer diese beiden Welten zusammen und vereinigt sie zu einem einzigartigen Klangerlebnis.

Zur EP „morgenland“ mit fünf Stücken sagt Martin Kälberer: „Meine Musik ist immer eine Zustandsbeschreibung und letztlich immer der Versuch, ein (Klang-) Bild der Welt zu zeichnen, so wie ich sie momentan wahrnehme. Daher ist es nur natürlich, dass sich die Musik live ständig verändert und so kam der Gedanke, diesen Veränderungen nach einem Jahr SUONO-LIVE Rechnung zu tragen und sozusagen ein kleines „Update“ nachzureichen.

Anders als bei SUONO gibt es aber keine Unterteilung in „Klavier pur“ und „Metallklänge“, sondern eher den intuitiven Griff in den großen Malkasten. So mischen sich Piano, präpariertes Piano, Hang, weitere Metallklangkörper, Vibrandoneon, Perkussionsinstrumente aller Art und meine Stimme.

*VVK 20.- € [incl. Geb.] --> TICKETSHOP auf diesen Seiten oder bei Ristorante "Da Gaetano" oder direkt im Hansa.
 
MELANIE PAIN [F] Sa 15. Jul. 17 21:00 Saal | Einlass: 20:00 | *VVK 13,80 € [incl. Geb.] Sehen
Ein Konzert im Rahmen der FRANKO.folie Sachsen – Anhalt, unterstützt vom Institut français de Saxe-Anhalt in Kooperation mit MORITZHOF Magdeburg.

Bekannt geworden ist Melanie Pain einer größeren Zuhöhrerschaft Anfang des Jahrtausends durch ihre Mitarbeit an dem Bandprojekt NOUVELLE VAGUE, bei dem so gut wie ausschließlich Klassiker der Achtziger Jahre gecovert und im Bossa-Nova-, Easy-Listening-, Pop- oder auch Singer-Songwriter-Stil neu einspielt wurden.

Melanie Pains drittes Album „Parachute“ definiert ihre Musik neu. Von Anfang an gibt es einen beständigen Kontrast zwischen der Illusion von Leichtigkeit und ihrer kantigen Stimme. Melanie hat ihren Horizont erweitert und beschlossen neue Gefilde zu erkunden.

Melanie Pain einen Lebenstraum erfüllt und zusammen mit Gael Rakotondrabe gearbeitet, Pianist von „Antony and the Johnsons“ sowie von „CocoRosie“. Parachute ist gänzlich pianobasiert, es wurde absichtlich keine Gitarre aufgenommen. Damit hat Melanie ihre Folk-Pop Einflüsse weit hinter sich gelassen. Der neue Stil ist schwer zu beschreiben: gemischt und morder, klassisch, fast sphärenhaft. Melanie schafft es mit Leichtigkeit experimentell und theatralisch in manchen Songs zu sein, in anderen wieder minimalistisch und pur... aber immer voller Emotionen.

*VVK 13,80 € [incl. Geb.] --> TICKETSHOP auf diesen Seiten. | AK 15.- €
 
STIMMT SO Sa 29. Jul. 17 21:00 Terrasse | Einlass 20 Uhr | Hutkasse Sehen
Allen Widrigkeiten des perfekten A Cappella Gesangs zum Trotz- die vier Männer vom östlichsten Zipfel Niedersachsens lassen sich nicht unterkriegen. Pur und authentisch- schräg und mit viel Humor: Das ist „stimmt so!“.

In der jetzigen Besetzung singen die vier Wahlwendländer Duncan Bowes (Bariton), Oliver Kranik( Tenor), Per Stüve (Tenor) und Gero Wachholz (Bass) seit 2008 zusammen eigene Arrangements bekannter und selten gehörter Stücke aus Rock ,Pop und Jazz. Unter anderem begeisterte das Quartett ihr Publikum während des German A Cappella Wettbewerbes in Achim in den Jahren 2010 und 2011.