Vergangene Veranstaltungen


09.12.2017

ab 20:00 Uhr Einlass ab 19:00 Uhr Eintritt: VVK ab 15,40 €

THE HIRSCH EFFEKT

The Hirsch Effekt melden sich mit ihrem neuen Album „Eskapist“ im Gepäck auf der Livebühne zurück. Das Trio aus Hannover hat seine musikalische Mischung aus Metal, Prog, Core und düsterer Elektronik weiter verfeinert. Nach dem Abschluss ihrer „Holon“ - Trilogie („Holon: Hiberno“ - 2010, „Holon: Anamnesis“ - 2012, „Holon: Agnosie“ - 2015) und der Festigung ihres Rufes als alles in Schutt und Asche legende Live-Band vereint „Eskapist“ alles, was The Hirsch Effekt im Laufe der Jahre hat reifen lassen, auf einer ganz neuen Ebene. Dabei ist der komplexe, metallische und gleichzeitig unfassbar eigenständige Sound des Trios ein in der deutschen Musiklandschaft einzigartiges Phänomen. Atemlos extremer Metal steht neben hymnischen Refrains und orchestralen Arrangements. Virtuosität wird bei The Hirsch Effekt jedoch nicht zum inhaltslosen Vehikel degradiert. Jeder Song, der textlich an Orte geht, die schmerzen und berühren, trifft den Hörer emotional. So werden Konzerte von The Hirsch Effekt nicht selten zu einem kollektiven Taumel aus Bewegung und Liebe. Den Zuschauer erwartet eine energiegeladene Liveshow aus neuem Material und einer Anthologie des bisherigen Schaffens der Band.

06.12.2017

ab 21:00 Uhr Einlass ab 20:00 Uhr Eintritt: 5 €

KNEIPENKONZERT

Philip Bradatsch ist Sänger und Songschreiber, virtuoser Gitarrenspieler, Wortschmied und Liederhauer, Lautmaler. Philip Bradatsch formt Klänge, trägt Töne, treibt Keile, tröstet, träumt. Erfindet Erinnerungen, spielt mit den Wahrheiten, wundert sich, wo das alles hinführen soll und wünscht sich keine Antworten. Philip Bradatsch erschafft kleine Welten aus Worten und Geräuschen, und wer mitwill, muss die Karten auf den Tisch legen. Philip Bradatsch wirft alles in die Waagschale, dreht sich nicht um, vor allem nicht um sich selbst, und bleibt sich im Wandel treu. Mit seinem neunen Album "Supernova", bricht er die Grenzen in Richtung Pop, Rock, Soul und Psychedelia.

02.12.2017

ab 21:00 Uhr Einlass ab 21:00 Uhr Eintritt: 6,- €

80'ER KULTPARTY

80'er Kult + Depeche Mode - Party Das Beste zum Tanzen aus Pop & Wave & 80's Extreme ! 100 % Tanzbar, 100 % Schlagerfrei. Es werden die großen Hits der Region u.a. Anne Clark, Depeche Mode, Yazoo, Eurythmics, Camouflage, Alphaville, Softcell, Duran Duran, Erasure, Boytronic u.a. die zu den Dauerläufern zählen und auch einige alternative weniger bei Ü30-Partys gespielte, u.a. The Sisters of Mercy, The Cure, U2 gespielt. Insgesamt ein tolle Gelegenheit in den urgemütlichen Club Hanseat einzukehren.

25.11.2017

ab 21:00 Uhr Einlass ab 20:00 Uhr Eintritt: 10,- €

YOU | CORE

Musiker aus der Region treffen sich und füllen mit ihrem Programm einen Abend im Hansa. Dabei stehen sowohl Coverversionen als auch Titel von ehemaligen altmärkischen Bands auf der Setlist. Außerdem wird es Sets von May Tyson Fall, Sic.Nature und Ballsout geben. Weiterhin werden die Umbaupausen mit eurer Lieblingsmukke vom Band gefüllt. Mit Mitgliedern von: Counterfeit, Sic.Nature, Gold To Dust, Aaron Grown, Aphrenety, Thoughtles, Physical Pain, Bruno Punani, Norkanoia, Nobody Knows, May Tyson Fall, Blocks N Rox, Blossom 6, Enrico Moré, Ballsout und InStereo. Mit Coverversionen von u.a.: Slipknot, Limp Bizkit, Bloodhound Gang, System Of A Down, Behemoth, As I Lay Dying, Muse Korn, Brutality Will Prevail, Sepultura, Killswitch Engage, Dioramic uvm.

22.11.2017

ab 19:00 Uhr Einlass ab 18:00 Uhr Eintritt: Hutkasse €

VERBOCKT ! LESUNG

Markus Bock spricht über das, was viele nur denken können: Wie fühlen sich Depressionen und Suizidgedanken an? Was passiert bei einer Therapie und im persönlichen Umfeld? Es geht nicht um Zahlen, Daten, Fakten, Medikamente. In „Die Depression hat mich bestimmt. Jetzt bin ich dran. Vielleicht …“ geht es um einen ungeschönten Blick auf die Gefühlswelt in depressiven Lebensabschnitten und deren Auswirkungen. Die Lesung ist kein Ratgeber, sondern ein verständnisvoller Tatsachenbericht, in dem er die Frage beantwortet, ob Depressionen nicht sogar eine Chance sein können."

11.11.2017

ab 21:00 Uhr Einlass ab 20:00 Uhr Eintritt: VVK 20,- €

EAST BLUES EXPERIENCE

IN DER LEGENDÄREN BESETZUNG, mit der sie einst vom Geheimtip zur festen Größe in der Musikszene avancierte. Nun ist aber aus dem Trio ein Quartett geworden, was auf jeden Fall eine extra Portion frischen Wind bedeutet. EBE: Peter Schmidt (Gitarre/Gesang), Jäcki Reznicek (Bass), Ronny Dehn (Drums) und Adrian Dehn (Gitarre). Nach dem aufsehenerregenden Comeback in 2015 kommt die Band EAST BLUES EXPERIENCE nun ein weiteres Mal für wenige Konzerte in die Clubs und sagt über sich selbst: „Wir brennen darauf, wieder zu spielen.“ *VVK 20.- € (incl. Geb.) hier auf diesen Seiten: TICKETSHOP einfach Karte ausdrucken oder aufs Phone laden und dann nix wie hin ...

04.11.2017

ab 21:00 Uhr Einlass ab 20:00 Uhr Eintritt: VVK 16,93 / AK 20,- €

DOTA & JAN

In den Jahren ihrer musikalischen Laufbahn hat Dota Kehr keinen Fingerbreit ihrer künstlerischen Freiheit eingebüßt. Im Gegenteil. Es ist ihr gelungen, ihrer Unabhängigkeit ein Fundament zu schaffen, auf dem sie nach Belieben tanzen kann. Auf ihrem neuen Album „Keine Gefahr“ ist sie daher so frei, ganz neue Töne anzuschlagen. Töne, in denen der Puls der Zeit schlägt. Inhaltlich und musikalisch. Inhaltlich nimmt sich Dota die Freiheit, bei Bedarf Klartext zu singen. Und der Bedarf besteht, wenn es ihr um Flüchtlinge oder Umweltzerstörung geht. Da brennt ihre Poesie vor Brisanz, messerscharf geschliffen und in jeder Silbe unmissverständlich. Darüber hinaus finden sich auf „Keine Gefahr“ geheimnisvolle Lieder, die Assoziationen Tür und Tor öffnen. Lieder zwischen Angst und Mut, Zuversicht und Resignation. Lieder, die einem ein Kribbeln bescheren, wie kurz vorm Sprung vom 10-Meter-Turm. *VVK 16,93 € (incl. Geb.) hier im TICKETSHOP. Ausdrucken oder aufs Mobilphone laden und fertig.

03.11.2017

ab 21:00 Uhr Einlass ab 20:00 Uhr Eintritt: 15,- / erm. 10,- €

THE UPPERTONES

IG Jazz präsentiert: The Uppertones (Italien/USA) sind: Mr. T-Bone - voc/tb / Peter Truffa - voc/p und Count Ferdi - drums. Ein kraftvolles Trio, dass sich dem Klang der 50er Jahre in Jamaika, dem jamaikanischen R'n'B, dem jamaikanischen Boogie, Calypso und Mento widmet.

01.11.2017

ab 21:00 Uhr Einlass ab 20:00 Uhr Eintritt: 5,- €

KNEIPENKONZI

MARROK. Ausgabe Nr. 2 der Kneipenkonzis. Sie sind wieder da, die Jungs aus Steyr/Oberösterreich Fünf Jahre ließen sich Marrok für ihr 5. Studio Album "ME vs ME" Zeit, ihr Gespür für unkonventionelle, mitreißende Soundelemente hat die Band in dieser Zeit definitiv nicht verloren. Nun präsentieren sie der Welt ihr neues Werk und nehmen euch mit auf eine emotionale Achterbahnfahrt!

28.10.2017

ab 21:00 Uhr Einlass ab 20:00 Uhr Eintritt: 12,- / erm. 10,- €

PECCO BILLO

Support: RAP ART TROIS (Salzwedel).Wer sie noch nicht kennt, Pecco Billo sind sieben Jungs und they’ve got Hip Hop Band. Sie glauben an Boom und Clack und haben einiges was andere nicht haben, einen eigenen Sound zum Beispiel: Live, verspulend und spielend vorbei an den Pop/Rock/Hip/Hop-Standards. Jaja, Hiphop gibt’s schon eine ganze Zeit, deutschen Rap auch, aber die Musik bleibt niemals stehen, im besten Fall zumindest … Was soll man von sieben jungen Musikern halten, die ganz offensichtlich ihre Instrumente ernsthaft beherrschen und weder vor Stilgrenzen halt machen, noch sich vor der Jazz-Tradition oder den neusten Strömungen programmierter Beats verschließen und in scheinbaren Gegensätzen ihren ganz eigenen Sound finden? Wenn sie dann das ganze auch noch komplett live ohne Netz und doppelten Boden, ohne Loops und Playbacks spielen, mit einem Wahnsinnsdrummer, der komplexestes Zeug groovt und dabei gleichzeitig aberwitzige aber hochintelligente Texte rapt? Eigentlich geht das entschieden zu weit! Und wenn das ganze dann auch noch Spaß pur zu hören (und zu tanzen) ist, dann kann man sich nur freuen über diese junge Musik von absolut heute, die niemals stehen bleibt sondern in jeder Form nach vorne geht … Wolf Kerschek (Komponist/Arrangeur u. a. NDR Big Band, Nils Landgren, Till Brönner)

23.10.2017

ab 19:00 Uhr Einlass ab 18:00 Uhr Eintritt: 0,- €

BILDUNG STATT BESCHNEIDUNG

Die Beschneidung von Mädchen und Frauen ist eine schändliche Tradition die religionsübergreifend in vielen Gegenden der Welt praktiziert wird. Seit vielen Jahren kämpft Fadumo Korn an forderster Front gegen diesen Brauch, nicht nur mit Vorträgen in Deutschland, sondern auch mit ganz konkreter Hilfe vor Ort in Wetsafrika und in der Arbeit mit unbegleiteten minderjährigen Mädchen in München. Fadumo Korn liest aus ihren zwei Büchern „Gebohren im großen Regen“ und „Schwester Löwenherz“. Eine Veranstaltung der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Salzwedel.

21.10.2017

ab 21:00 Uhr Einlass ab 20:00 Uhr Eintritt: 15,- / erm. 10,- €

BOPPIN' B

Boppin' B rackern und rocken sich nun schon seit Jahren durch's musikalische "Monkey Business" (so der Titel ihres letzten, 2012 veröffentlichten Albums), stehen dabei hochgerechnet jeden zweiten Tag auf irgendeiner Bühne Europas und haben dabei immer noch jede Menge Spaß an der Sache, ihrer Sache, dem Rock'n'Roll, und das wie am ersten Tag. Seit 1985 machen Boppin’B mit ihrer ganz eigenen Interpretation des Rock’n’Roll die Bühnen unsicher. Hervorgegangen aus einer Schulband, wurde die erste LP ‚Bee Bop’ Der Stil von Boppin’B entwickelte sich im laufe der Jahre immer weiter, was auf den erhältlichen Longplayern und Maxi-Singels gut nachvollzogen werden kann. Die Musik von Boppin’B ist heute ein vollkommen eigener Stil, der seinen Ursprung im Rock’n’Roll der fünfziger Jahre hat, aber durch Ska, Swing, Rockabilly, Punk und Pop zu einem eigenständigen Sound wird. Dazu kommen die Coverversionen moderner Popsongs im Boppin’B-Stil. Sehr viel Wert legen die fünf Musiker aber vor allem auch auf ihre Eigenkompositionen, die in englischer und deutscher Sprache geschrieben werden.

07.10.2017

ab 21:00 Uhr Einlass ab 20:00 Uhr Eintritt: 12,- €

FLIEHENDE STÜRME

Fliehende Stürme haben sich mit ihrem kompromisslosen Sound eine absolute Ausnahmestellung in der gesamten Independent- und Undergroundszene, von Punk, Alternativ über Wave bis hin zu Gothic erspielt. „Soundwände“ mit manischen Gitarren-Riffs und die unverkennbare Stimme von Andreas Löhr sowie die Bass-Linien des neuen Bassisten Uwe Hubatschek und die treibenden Drum-Beats von Jens Halbauer verleihen den Stücken den speziellen, bandtypischen Stil. – Brachial und wütend aber auch schwebend und melodiös. Fliehende Stürme präsentieren derzeit ihr mittlerweile 9. Studioalbum „Warten auf Raketen“.

04.10.2017

ab 20:00 Uhr Einlass ab 19:00 Uhr Eintritt: 5,- €

KNEIPENKONZI

CHRIS SIMMONS live. Der britische Singer-Songwriter verzaubert seine Zuhörer mit einer musikalischen Mischung aus Brett Anderson, Neil Finn und Paul McCartney. Seine unverwechselbare Stimme lässt auch Legenden wie Jackson Browne auf ihn aufmerksam werden. Chris Simmons tourte bereits als Supportact mit Passenger und auch Chris Difford von Squeeze schenkt ihm besondere Beachtung. "A truly great songwriter with an incredibly distinctive voice" Jackson Browne

23.09.2017

ab 22:00 Uhr Einlass ab 22:00 Uhr Eintritt: 5,- €

ELECTRONIC ATTACK

Nach den vielen Sommer Open-Airs geht es jetzt wieder in den Club zurück. Fette Sounds von: INWAY - Techno | RÄUBERTÖCHTÄS - House | HERR NILSSON - Techno

22.09.2017

ab 21:00 Uhr Einlass ab 20:00 Uhr Eintritt: 12,- / erm. 8,- €

DOWNBEATCLUB

PSYCHEDELIC JAZZ FUNK ROCK Der Downbeatclub agiert als Kollektiv. Jazzmusikalische Konventionen werden auf den Kopf gestellt, das Prinzip Solist und Begleitung abgemeldet. Das Trio bedient sich lieber bei den Kollegen der Rockmusik und lassen eine Musik voller Kraft und Erlebnis entstehen. Das Fundament bilden blues-basierte Riffs und kurzweilige Songstrukturen. Heraus kommt ein Soundtrack zu uralten Copthrillern und gleichzeitig explosiv gegenwärtigem Kopfkino. Sucht man nach stilistischen Vorgängern fallen einem zunächst "Medeski Martin and Wood" und "John Scofield" ein, dann der psychedelic Rock von "Pink Floyd" und "Deep Purple"."Down, Dirty and Funky" sagte Will Bernard schon 2012 zum Downbeatclub. Dieses Motto haben die drei Musiker konsequent weiterentwickelt. Die Konzerte sind zu hypnotischen Feuerwerken geworden.